Tourenberichte

zur Übersicht
Gross Muttenhorn (Bergtour)
Tourenleiter: Madlen Lanz
Datum: 19.09.2021
Teilnehmer: 4

Auf Grund der schlechten Wetterprognosen für Sonntag, habe ich die Tour auf Samstag vorverschoben. Bei allerbesten Bedingungen fuhren wir zu viert nach Gletsch um unsere Tour zu starten. Bei noch frischen Temperaturen marschierten wir auf dem Bergweg hoch der Station Muttbach-Belvedere der Dampfbahn entgegen. Das Rauschen der Bergbäche liess das Brummen der Motoren auf der Furkapassstrasse völlig verstummen, und so genossen wir den ruhigen Aufstieg. Ab der Station führte der Bergweg weiter hoch zum Furkapass. Ein erster Blick zu unserem Ziel hoch sagte uns noch einen weiten Weg voraus. Vom Pass führt eine alte Militärstrasse in den Kessel des Muttbaches und Gletschers. Beim Pkt.2503 steigt der Weg wieder steiler hoch zur Tällilücke wo sich eine alte Militärbaracke befand. Ab hier ändert sich der Charakter der Tour. Der Weg wird deutlich schmäler bis nur noch Pfadspuren weiterführen. In stetem Auf und Ab stieg es nun über den Westgrat über Blockgelände mal schmäler mal breiter, mal mit Händen und Füssen dem Gipfel entgegen. Begleitet stets von einem super Panorama. Die Gipfelrast liessen wir uns genüsslich zu Gemüte führen. Der erste Teil des Abstieges führte über den Grat zurück. Bald schon standen wir beim Couloir welches zum Muttgletscher runter führt. Mit Steigeisen an den Füssen stiegen wir diese steile zum Teil eisige Runse runter zum Fixseil und weiter am besagten Seil auf den Gletscher. Weiter nun sehr zügig über den Gletscher bis an dessen Ende. Ab hier über den Moränenweg zur Militärstrasse und zum Furkapass zurück. Den Rest des Abstieges bewältigten wir über die Aufstiegsroute via Station Muttbach-Belvedere und weiter nach Gletsch zurück. Unterwegs hatten wir noch das Vergnügen der Dampfbahn zuzuschauen wie diese sich den Berg hochschlich....das waren noch Zeiten.....Das wohlverdiente Getränk mit Zusatz genehmigten wir uns auf der Terrasse im Hotel in Gletsch. Es war ein wunderschöner Tag den wir ausgiebig genossen haben.

Madlen Lanz

Fotos


Der SAC Grenchen bedankt sich bei allen Inserenten:

Messmer Metallbau | Kümin Baumpflege | Werder Elektro AG | H. Häberli AG | Schilt Elektro AG | BGU | Airporthotel Grenchen