Tourenberichte

zur Übersicht
Gsür (Bergtour)
Tourenleiter: Madlen Lanz
Datum: 13.10.2019
Teilnehmer: 4

Die Anreise via Spiez nach Adelboden hatten wir schnell hinter uns. Im Parkhaus bei der Talstation der Tschentenalpbahn begann unser Aufstieg vorerst der Alp Fluewid entgegen. Ab hier wurde der Aufstieg deutlich steiler und führte in bunten Herbstfarben verfärbtem Wald hoch zum Schwandfäldspitz. Das Panorama konnten wir ein erstes mal so richtig auskosten. Auf dem markannten Grat erst grasig stieg es nun weiter zum Pkt. Härdigs Höreli. Zusehends wurden auch die Hände benötigt um hoch zu Kraxeln. Am Fusse der Felsen montierten wir unsere Helme um in der Rinne weiter hoch zu Steigen. Viel loses Gestein welches wir etwas rechts der Rinne in festerem Fels umgehen konnten, erreichten wir bald den Grat. Nach ein paar weiteren Kraxelstellen über den Grat erreichten wir kurzum den Gipfel. Der Wind blies sehr stark, trotzdem genossen wir das umfangreiche tolle Panorama. Für uns ganz alleine konnte der Gipfel genossen werden. Eine längere Gipfelpause wollten wir bei diesem starken Wind dan auch nicht unbedingt, und so begann bald der Abstieg zur ersten Abseilstelle runter. Luftig und steil seilten wir ab nd auch die zweite Abseilstelle hatten wir bald geschafft. In stetem Auf und Ab folgte der Weiterweg meist direkt auf der Gratschneide folgend, dem Furggeli entgegen. Dem Gsürweg folgend marschierten wir zum Schwandfäldspitz zurück und genossen anschliessend auf der Terasse der Tschentenalp ein kühles Getränk und etwas Salziges. Per Bahn schenkten wir uns den Rest des Abstieges und erreichten sehr zufrieden und glücklich Adelboden. Danke meinen drei Begleitern/in für den tollen Tag.

Madlen Lanz

Fotos


Der SAC Grenchen bedankt sich bei allen Inserenten:

BGU | Bergrestaurant Oberes Brüggli | Schilt Elektro AG | Ski Shop Ramser | H. Häberli AG | Kümin Baumpflege | Bro-Sport Selzach | Messmer Metallbau | Kaufmann-Transporte AG