Tourenberichte

zur Übersicht
Baltschieder (Klettersteig)
Tourenleiter: Madlen Lanz
Datum: 15.09.2019
Teilnehmer: 2+1

Um 6.41 Uhr fuhr unser Zug ab Kandersteg nach Ausserberg. Noch angenehm ruhig und still konnten wir etwas später unsere Tour per Füsse in Angriff nehmen. Zuerst steigt es auf Asphalt durch das Dorf hinauf bis zum Pkt.1296. Nun folgte ein erster wunderschöner Weg der Suone Niwärch entlang. Zum Teil sehr ausgesetzt führt es der Wasserrinne nach ins Baltschiedertal. Auf Ze Steinu trifft man auf den Bergweg der zur Baltschiederklause hinauf führen würde. Wir folgen ihm ca. 30 Minuten, um danach bei der Abzweigung zum Klettersteig den Weiss-blau-weissen Markierungen weiter zu folgen. Nun sehr steil und direkt steigt es hoch dem Einstieg des Klettersteiges entgegen. Durch sehr schon fast unwegsames Gelände und zwischen Felsen hindurch erreichten wir den Einstieg. Das Panorama wuchs zusehends und mit jedem weiteren Meter noch mehr an. Stotzig, Bügel um Bügel erklimmten wir die ersten Felswände. Die zwischenzeitlichen Gehpassagen sind ebenfals ausnahmslos steil und direkt angelegt. Abwechslungsreich und Felswand um Felswand steigt es empor und die Aussicht wurde immer grösser. Dabei trafen wir auf Schafe, Ziegen und Steinbock, schon fast wie ein Zoo...Beim Ausstieg konnten wir auch Kletterer beobachten die gerade das Wiwannihorn erklommen. Wir marschierten zur Wiwannihütte und genossen dort unser Mittagslunch, die tolle Aussicht und das perfekte Wetter. Der Abstieg zurück nach Ausserberg war ebenfals abwechslungsreich und führt durch diverse Zonen. Je näher das Dorf kahm, desto wärmer wurde es. Glücklich und sehr zufrieden genossen wir bei einem kühlen Getränk das Warten auf den Zug.

Madeleine Lanz

Fotos


Der SAC Grenchen bedankt sich bei allen Inserenten:

BGU | Bergrestaurant Oberes Brüggli | Schilt Elektro AG | Bro-Sport Selzach | Ski Shop Ramser | Kaufmann-Transporte AG | Messmer Metallbau | H. Häberli AG | Kümin Baumpflege