Tourenberichte

zur Übersicht
Grellingen - Dornach (Wanderung)
Tourenleiter: Jean-Michel Notz
Datum: 10.04.2019
Teilnehmer: 11

In Arlesheim fängt die Wanderung mit ein paar Schritten durch das Solothurnische Dornach, aber wir lassen das Goetheanum ausser Sicht. Dafür sind wir in Arlesheim vom Dom beeindruckt (hier war eine Zeitlang der Basler Bischofssitz). Im Tearoom Brändli wird gediegen Kaffee und Gebäck genossen, ehe zum Ermitage geschritten wird. Die Burg Birseck zieht unsere Aufmerksamkeit an, aber sie kann momentan nicht besucht werden. Dafür wird die sagenumwobene Proserpina (Griechisch Persephone) zum Diskussionsthema, da ihr eine hiesige Grotte gewidmet ist. So haben wir bei Gesprächen etliche Höhenmeter überwunden. Die nächste Attraktion nach einer weiteren Steigung ist die Burg Reichenstein; sie wurde aufwändig renoviert. Dort kann man in grosser Höhe Räume für besondere Anlässe mieten: dafür haben wir keine Zeit! Die Aussicht gegen Westen (Birstal, Birsigtal und Frankreich (Leymen) ist beeindruckend. Aber wir wollen nach Osten wandern und so steigen wir auf einen schmalen Pfad in einen geschützten Wald. Nach einer kurzen Rast auf einer blauen Bank (wie viele anderen in der Region wurde sie von einer Bank gespendet!), geht’s leicht abwärts, bevor der Weg wieder steigt. Wir betrachten mit Interesse schöne alte grosse Grenzsteine; sie markieren jetzt nur noch eine Gemeindegrenze (Arlesheim-Muttenz). Im Restaurant Schönmatt geniessen wir eine gute Bratwurst mit Beilage. Wir sind ja auf Gemeindegebiet von Gempen (SO)! Aber der Aufenthalt in unserem Kanton ist kurz. Jetzt geht es leider bei Regen hinauf und hinunter in mehreren Schüben, bis wir den Aussichtspunkt Sulzkopf erreichen. Die Aussicht beschränkt sich heute auf Nebel und Nieselregen, anstatt auf Weinbergen (bei Muttenz), Rheinebene, Stadt Basel, Frankreich Richtung Mühlhausen und Vogesengipfeln sowie Schwarzwald im nahen Deutschland. Für das Wetter sind wir nicht zuständig, und weiter mit Tiefs (ohne Abgrund) und leichten Steigungen kommen wir anschliessend in Sicht von Pratteln, wo uns an einer grossen Steinerschule vorbei der Asphalt dieser industriellen Vorortsgemeinde empfängt. Die Bahn bringt uns dann nach Grenchen zurück. Danke den geduldigen und regenerprobten Teilnehmern für die angenehme Atmosphäre entlang dieser etwas wenig gewöhnlichen Tour.

Jean-Michel Notz

Fotos


Der SAC Grenchen bedankt sich bei allen Inserenten:

Kaufmann-Transporte AG | Kümin Baumpflege | H. Häberli AG | Bro-Sport Selzach | Ski Shop Ramser | Messmer Metallbau | Bergrestaurant Oberes Brüggli | BGU | Schilt Elektro AG